Über

Firmament der Farben

Antje Taubert erobert sich ihre Themen zunächst durch intensives Zeichnen. Diese sehr lebendigen, handschriftlichen und farblich schwingenden Zeichnungen zielen immer auf die wesentliche, geradezu zeichenhafte Erscheinung von Gebäuden, Gebirgen, Gestaltetem etc. Sie „reißt“ – mit Dürers Wort – ihre Motive aus allen erzählerischen Zusammenhängen „heraus“, konzentriert sich auf charakteristische Formen und Farben.
Diese kehren in den Gemälden wieder – streng analytisch und dabei gleichsam übersetzt in eine neue Ästhetik, in eine völlig andersartige Darstellungsweise. Antje Taubert bevorzugt in der Malerei Farb- und Formextrakte, die sich vom Gesehenen weit entfernt haben und eine strukturierte Welt voller Harmonie und farbigem Licht erzeugen. Ihre Gemäldegruppen zu den jeweiligen Themen scheinen nicht nur geometrisch geordnet, sondern mathematisch umgedeutet und neu beseelt.
Entstanden sind kühlfarbige Gemälde, deren quadratische Flächen durch opulente geometrische Figuren und Formentwicklungen vermessen werden.

Geometrische Formen breiten sich wellenförmig aus, staffeln und überlagern sich. Alle basieren auf Quadrat, Dreieck und Kreis – das ist Schönheit der Geometrie ganz ohne Mystik und Transzendenz, aber voller lichter Weite und Heiterkeit. Russischgrün, Rot, Blau, Gelb – es ist ein Fest aus diagonalen und seitenverkehrten Symmetrien der feingestuften Farben. Diese bringen die zentrierten Kompositionen in Bewegung, ins Rotieren. Ihre Energien überfluten die Bildränder.
Radikal vereinfacht, vielfach multipliziert und monumental überführt Antje Taubert die Elemente ihrer Motive in eine neue ästhetische Existenz als Tafelbilder – kraftvoll, klar und festlich.

Dr. Gabi Ivan, 2015

Antje Taubert lebt und arbeitet in Berlin.

2002 – 2003
Meisterschülerstudium
bei Prof. Hanns Schimansky

2001
Diplom Bildende Kunst / Malerei, Kunsthochschule Berlin
bei Prof. Hanns Schimansky

1995 – 2001
Studium Bildende Kunst / Malerei, Kunsthochschule Berlin
bei Prof. Werner Liebmann und Prof. Hanns Schimansky

1969
in Berlin geboren